Mural

Aiko

Das URBAN NATION Museum beherbergt nicht nur die erste Retrospektive über die Fotografin Martha Cooper (eine der kultigsten Straßenfotografin aller Zeiten), sondern hat sich auch mit der in New York lebenden japanischen Künstlerin Lady Aiko (einer weiteren Ikone der Street Art) zusammengetan, um die brandneue Fassade des Museums zu gestalten.

Das riesige Mural ist eine farbenfrohe Hommage von Lady Aiko an ihre alte Freundin und Komplizin und zeigt einige der Lieblingsfotos der Fotografin, gemischt mit dem unverkennbaren Stil und den Charakteren der Künstlerin.

Die von Brooklyn Street Art (Jaime Rojo und Steven P. Harrington) kuratierte und von YAP produzierte Ausstellung „Martha Cooper: Taking Pictures“ im URBAN NATION Museum umfasst sechs Jahrzehnte der Arbeit der Fotografin in Bildern und persönlichen Gegenständen. Die Ausstellung wird bis zum 22. Mai 2022 zu sehen sein. Kommt vorbei!

Kunde
URBAN NATION

Titel
//

Künstlerin
AIKO

Dienstleistung

  • Kuration

  • Projektmanagement

  • Produktion

  • Artistmanagement

Jahr
2021

Ort
Berlin

YAP_Mural_Urban-Nation_One-Wall_Fassade_Lady-Aiko
YAP_Mural_Urban-Nation_One-Wall_Fassade_Lady-Aiko
YAP_Mural_Urban-Nation_One-Wall_Fassade_Lady-Aiko
YAP_Mural_Urban-Nation_One-Wall_Fassade_Lady-Aiko
YAP_Mural_Urban-Nation_One-Wall_Fassade_Lady-Aiko

Fotos ©Nika Kramer

SatOne
Peter Missing